Rezension zu New Promises von Lilly Lucas




Titel: New Promises
Autor: Lilly Lucas
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 288
Genre: New Adult
Preis: 12,99€




Klappentext:

Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie fĂŒr Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn Will, beliebter Sheriff und DraufgĂ€nger, wird einfach niemals kapieren, was mit ihr los ist. Daran Ă€ndert auch dieser eine romantische Kuss an Silvester nichts. Eines Tages taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm fĂŒr eine Filmrolle das Ski-Fahren beizubringen. Je mehr Zeit Izzy mit ihm verbringt, desto mehr fĂŒhlt sie sich zu ihm hingezogen. Und je nĂ€her sich Izzy und Cole kommen, desto mehr wird Will bewusst, dass die GefĂŒhle fĂŒr seine beste Freundin tiefer gehen, als er sich bisher eingestehen wollte. Doch was soll er nun tun? Mit „Liebe und so einem Kram“ kennt er sich doch gar nicht so gut aus. Und was will Izzys Herz?



Meine Meinung:


Cover: Das Cover von New Promises gefÀllt mir von den Farben her deutlich besser als beim ersten Teil dieser Reihe.

Schreibstil: Auch in Band zwei konnte mich der Schreibstil von Lilly Lucas einnehmen und fesseln. Dadurch gelang es mir mich wirklich gut in die Protagonisten hinein zu versetzten.

Meinung: 

Wir lernen in Band zwei die lebenslustige Izzy kennen, welche wir auch schon gelegentlich in Band 1 kennen gelernt haben.

Anfangs dachte ich Izzy und ihr Snowboard SchĂŒler wĂŒrden sich verlieben dann passiert irgendetwas und er muss weg oder what ever...

Doch da lag ich falsch, Lilly Lucas lĂ€sst uns mit Izzy und ihren gemischten GefĂŒhlen hin und her schwanken.

Einerseits scheint sie nicht abgeneigt von dem Filmstar/Snowboard SchĂŒler doch dann ist da ja auch noch Will....

Ich könnte diese hin und her Gerissenheit wirklich stark mit fĂŒhlen und habe nur gehofft das sie die richtige Entscheidung trifft. Zum GlĂŒck hat sie eine wirklich super gute Freundin die ihr den richtigen Rat gibt.

Und dann kommt doch zum GlĂŒck unser wohl verdientes Happy End.

Es war wirklich schön zu lesen und ein tolles Erledbnis wieder in der Kleinstadt Green Valley zu sein.


Fazit:

Dieses Buch ist fĂŒr alle die, die True North Reihe und kleine verschlafene StĂ€dte mögen 


⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu True North - Ein moment fĂŒr Immer von Sarina Bowen




Titel: True  North - Ein moment fĂŒr Immer
Autor: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Seiten: 400
Genre: Romance
Preis: 12,90€




Klappentext:


Unsere Liebe ist chaotisch und unvorhersehbar, und ich wĂŒrde es auch gar nicht anders wollen Als May Shipley ihre Freundin Daniela beim Fremdgehen erwischt, ist ihr Leben ein einziger Scherbenhaufen. Doch zum GlĂŒck ist Barbesitzer Alec Rossi da, um sie aufzufangen. Seine Freundschaft ist wie Balsam fĂŒr Mays gebrochenes Herz - bis ein Kuss plötzlich alles verĂ€ndert. Aus einem werden zwei. Aus zwei werden zehn, und Alec weiß augenblicklich, dass er von May niemals genug bekommen wird. Doch das sind GefĂŒhle, die er fĂŒr sich behalten muss, wenn er ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen will ... 



Meine Meinung: 

Cover: Auch wenn die Cover von True North im ersten Augenblick unspektakulĂ€r wirken, beim zweiten Blick (vor allem wenn man alle Teile im Regal stehen hat) wirkt das gesamt Bild wirklich schön und harmonisch 


Schreibstil: Der Schreibstil war auch in Teil 5 wieder richtig entspannend, es gelang mir direkt ab Seite 1 wieder in die Geschichte ein zu tauchen.


Meinung: im 5ten Teil lernen wir ein weiteres Familienmitglied der Shipley Farm kennen und zwar ist es diesmal May.

May hatte ein Alkoholproblem, weshalb sie ja auch in Therapie etc gegangen ist bzw auch noch tut.

Es hat sich angefĂŒhlt wie ein nach Hause kommen.

FĂŒr mich hatte dieser Teil etwas von Romeo und Julia, was ich wirklich interessant fand und mich auch daher sehr an das Buch gefesselt hat. NatĂŒrlich war es nicht ganz so dramatisch aber trotzdem richtig gut.

Sarina Bowen hat den perfekten Mittelweg gefunden so dass die Geschichte spannend war trotzdem jedoch genug Romantik etc hatte.

FĂŒr mich als Leser war dieses Buch wirklich ein absolutes Leseerlebnis, ich hatte Spaß, konnte mit den Protagonisten lachen, weinen und lieben. Es hat mir einfach an nichts gefehlt.



Fazit:

Ein wohl fĂŒhl Buch, es gibt einem das GefĂŒhl nach Hause zukommen



⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu Die schlafende Prinzessin von I. Reen Bow



Titel: Die schlafende Prinzessin - Königreich der TrÀume Sequenz 1
Autor: I. Reen Bow
Seiten: 139
Verlag: Amazon Publishing
Format: Broschiert
Genre: Romantasy
Preis: 




Klappentext:

Jessica Blair erwacht in einem muffigen Motel. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre IdentitĂ€t sind ein Busticket in das "Königreich der TrĂ€ume" und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. WĂ€hrend der Busfahrt stĂ¶ĂŸt sie auf hysterische Fans der TrĂ€umerin, eine weltberĂŒhmte Attraktion, die ihre TrĂ€ume in die RealitĂ€t zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der TrĂ€ume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten. Doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahr gewordenen AlptrĂ€umen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die apokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.





Meine Meinung:

Cover: Das Cover der schlafenden Prinzessin finde ich wirklich interessant, wir bekommen einen kleinen Vorgeschmack darauf was uns erwartet, sowas mag ich wirklich sehr.


Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen, er war angenehm zu lesen.

Meinung: Viel gibt es nicht unbedingt zu sagen.

Es war wirklich verwirrend zu lesen, mag vielleicht daran liegen das das ein oder andere halt dann in den folgenden BĂ€nden erklĂ€rt wird. Aber ich hĂ€tte mir gewĂŒnscht das man etwas mehr ĂŒber Jessica erfĂ€hrt und wie sie mit dem Königreich der TrĂ€ume zusammen hĂ€ngt.
Da hĂ€tte man vielleicht die BĂŒcher lĂ€nger schreiben mĂŒssen und dafĂŒr weniger BĂ€nde aber das war irgendwie enttĂ€uschend.

Ich fĂŒr mich werde die restlichen Teile nicht lesen, das macht fĂŒr mich einfach keinen Sinn. 
Die Story konnte mich nicht wirklich einfangen und fesseln.

Schade eigentlich, denn ich denke wÀre der erste Band lÀnger geschrieben, hÀtte ich diese Reihe weiter gelesen, aber so reizt es mich halt wirklich gar nicht.


Fazit:

Jahres Flopp!


⭐️⭐️