Rezension zu Drei Schritte zu Dir von Rachael Lippincott

Titel: Drei Schritte zu Dir
Autor: Rachael  Lippincott
Seiten: 304
Verlag: DTV
Genre:  Liebesroman
Format: Hardcover
 Preis: HC 16,95€ // eBook 14,99€


Inhalt:

»Ich habe die Bedeutung von menschlicher Berührung nie verstanden...bis ich sie nicht haben konnte.«
Stellas einzige Überlebenschance ist eine neue Lunge. Bis es soweit ist, muss sie sich von allem und jedem fernhalten, um ihr ohnehin schwaches Immunsystem nicht zu gefährden. Ohne Ausnahme.
Will ist ganz anders – er lässt sich nicht unterkriegen und ist bereit, auf volles Risiko zu gehen. Sobald er 18 ist, wird er dem Krankenhaus den Rücken kehren, um endlich mehr von der Welt zu sehen.
Vor allem aber ist Will jemand, von dem Stella sich fernhalten muss. Wenn er sie auch nur anpustet, könnte sie infiziert werden. Beide könnten sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich – vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen?


Meine Meinung:

Diese Rezension wird diesmal ausführlicher denn ich habe wirklich rede bedarf.
Das Cover dieses Buches ist wirklich wunderschön, es ist die Zeichnung welche im Buch auch mehrfach erwähnt wird. Es sollen zwei Lundenflügel darstellen welche Frisch und Gesund sind. Dieses Buch hat mich emotional wirklich bewegt und ergriffen. Wie mit so vielen anderen Krankheiten setzten sich die wenigsten auseinander. Es handelt von Mukiviszidose, eine Lungenkrankheit. Ich selbst habe mich nie damit groß beschäftig, denn ich kenne auch niemanden mit dieser Krankheit. Aber ich finde wir alle sollten unsere Horzizonte erweitern. 
Im Buch hat man einges gelernt was man beachten sollte wenn man diese Krankheit hat. Ich habe ebenfalls gelernt das einem diese Krankheit auch wirklich viel nimmt.
Ohne die Umarmungen oder die Küsschen meiner Mutter wenn sie mich aufmuntert. Das und vieles mehr wird einem genommen, vorallem wenn man mit gleichgesinnten zu tun hat.
Dieses Buch hat die nicht nur die Krankheit und ihre Begleiterscheinungen behandelt sondern auch eine 'verbotene' Liebe.
Wenn ihr dieses Buch lest, legt euch Tempos bereit!


 Fazit:

Wichtiges Thema wundervoll und verständlich umgesetzt. 


⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️