Rezension zu Love Curse - gefährliche Küsse von Rebecca Sky

Titel: Love Curse - gefährliche Küsse
Autor: Rebecca Sky
Verlag: heyne>fliegt
Seiten: 384
Preis: Broschiert 14,00€ // eBook 11,99€


Inhalt:

Als Nachfahrin des Liebesgottes Eros bricht Rachel den Willen und das Herz jedes Jungen, dessen Weg sie kreuzt. Doch als sie Ben trifft, lehnt Rachel sich gegen ihr Schicksal auf: Sie will ihn nicht durch ihre magische Gabe zwingen, sondern aus freien Stücken von ihm geliebt werden. Durch ihr Verhalten gerät die Götterwelt aus den Fugen. Rachels Widersacherin, die mächtige Heda, nimmt sie gefangen. Rachel schwebt in höchster Gefahr. Nur Ben kann sie retten. Aber ist er stark genug, sich allein gegen die erzürnten Götter zu stellen?


Meine Meinung:

Was soll ich sagen, ich hab mich wirklich sehr auf die Fortsetzung gefreut.
Die ersten 150 waren wirklich gut zu lesen, irgendwann hat es sich nur noch gezogen wie Kaugummi bis dann auf einmal wieder richtig Action abging. So schnell wie die Handlungen in diesem Buch statt gefunden haben kam ich manchmal gar nicht hinterher.
Trotzdem muss ich wirklich sagen das mir der zweite Teil wirklich gut gefallen hat. 
Die Handlungen waren nachvollziehbar und es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen (bis natürlich auf die Kaugummi zähen parts). Richtung Ende hat mich das Buch dann doch auch mal so richtig zum lachen gebracht, denn Hardes der Gott der Unterwelt war nicht vor der Magie der Liebesgöttinen gewappnet und wurde zu einem kleinen Schoßhund, diese Vorstellung war wirklich mehr als genial!
Der Schreibstil von Rebecca Sky ist wirklich flüssig und lässt sich sehr gut lesen. 


Fazit:

Ich freue mich auf mehr von der Autorin!

⭐️⭐️⭐️⭐️