Rezension zu Flying High von Bianca Iosivoni

 


Titel: Flying High
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Seiten: 432
Genre: New Adult
Preis: Broschiert 12,90€ // eBook 9,99€

Inhalt:


Das Einzige, was für mich zählt, ist, dass du jetzt hier bist


Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal die Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenzuhalten?



Meine Meinung:

Nach dem Falling Fast mit einem so üblen Cliffhänger geendet hat, musste ich natürlich unbedingt weiterlesen.
Ich musste wissen wie es mit Hailee und Chase weiter geht.
Ich habe die ersten 150 nur geheult, ich konte Hailee einfach viel zu gut verstehen. Den an der selben Stelle wie Hailee war ich auch schon ur das ich mich nicht umbringen wollte. Aber in diesem tiefen schwarzen Loch was ich Depression nennt.
Ich habe wieder von Beginn an jedes Wort auf gesaugt. 
Bianca hat es geschafft das Thema Depressionen so gut rüber zu bringen und einem das ganze auch näher zu bringen. 
Dieses Buch viel mehr waren es beide Bücher die mich so tief berührt haben, das ich so manches in meinem Leben über dacht habe und es deutlich mehr genieße.
Danke Bianca für solche großartigen Bücher!


Fazit:

Berührend und tiefgründig! Definitiv ein weiteres Jahreshighlight!



⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️