Rezension zu Paper Palace - Die Verführung von Erin Watt




Titel: Paper Palace - Die Verführung
Autor: Erin Watt
Seiten: 416
Verlag: Piper
Preis:  Broschiert 12,99€ // eBook 9,99€
Genre: New Adult / Erotik




Inhalt:


Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie erneut getrennt – und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?




Meine Meinung: 

Der dritte Teil der Paper-Reihe war einfach atemberaubend.
So viel Action, Spannung und liebe.
Ich weiß gar nicht so recht wo ich Anfangen soll. 
Reed wird des Mordes verdächtigt, Steve, Ella's Vater steht von den Toten wieder auf und alles geht drunter und drüber in diesem Teil.
Ich fange mal bei Steve, Ella's Vater, an. 
Dieser ging mir nämlich gehörig auf den Sack mit seinem extremen Beschützerverhalten.
Er behandelt Ella wie ein Porzellanpüppchen, ist ja nicht so das Ella nach dem Tod der Mutter für sich selbst auf kam.
So schlimm ist kaum ein echter Vater....zumindest meiner nicht.
Dann die Mordermittlung gegen Reed, jeeez.... Ich hab im Gefühl gehabt das er nicht der Täter ist, allerdings habe ich kaum Ideen gehabt wer es sonst gewesen sein könnte.
Ich hab alle möglichen Überlegungen gemacht wer es gewesen sein könnte aber nichts hat gepasst.
Natürlich haben wir dann auch Einblicke in die Beziehung zwischen Reed und Ella bekommen, und diese Szenen habe ich mehr als genossen zwischen der ganzen Action und der Spannung die immer wieder herrschte.

Das Ende jedoch hat mir dann echt den Boden unter den Füßen weggerissen. 
Ich war so perplex von dem Ausgang.


Fazit:
Ein Lesemuss!



⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️