Rezension zu Paper Princess - Die Versuchung von Erin Watt





Titel: Paper Princess - Die Versuchung
Autor:  Erin Watt
Seiten: 384
Verlag: Piper
Preis: Taschenbuch 12,99€ // ebook 9,99€
Genre:  New Adult


Inhalt: 

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …



Meine Meinung: 

Der Schreibstil von Erin Watt ist etwas plump aber flüssig zu lesen.
Anfangs hab ich mir etwas schwer getan in die Story einzukommen.
Je weiter ich dann jedoch gelesen habe, desto mehr habe ich alles verstanden.
Das Schicksal von Ella ist wirklich traurig. Das ein und andere mal musste ich da wirklich schlucken. Zum Glück wendet sich ja dank Callum alles zum guten und auch die Roayl Brüder akzeptieren sie und behandeln sie wie ein normales Familienmitglied. 
Alles scheint harmonisch. Ella und Reed fühlen sich zu einander hingezogen.
Doch dann.....

Fortsetzung folgt in Band 2


Spannendes Ende!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️