Rezension zu Sturmtochter - Für immer verloren von Bianca Iosivoni (Hörbuch)






Titel: Sturmtochter - Für immer verloren
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Ravensburger
Preis: Taschebuch 14,99€ // eBook 12,99€ // CD 14,99€
Seiten: 448
Genre: Fantasy 




Inhalt:

Entfessele die Macht der Elemente!
„Versprich mir etwas.“ Ich trat einen Schritt auf Lance zu.
Er legte die Hand an mein Gesicht. Die Berührung war ganz sanft. „Alles, was du willst.“
Für einen winzigen Moment schloss ich die Augen und gab mich ganz dieser Empfindung hin. „Wenn ich wieder die Kontrolle über meine Kräfte verliere … Versprich mir, dass du mich aufhältst.“
„Ava …“
„Du bist der Einzige, den ich darum bitten kann. Du bist ein Sturmsohn. Es ist deine Pflicht, andere vor mir zu schützen.“
Er biss die Zähne zusammen.
„Bitte, Lance. Versprich mir, dass du mich aufhältst, bevor ich zu einer dieser Kreaturen werde.“
Lange Zeit sagte er nichts. Dann nickte er kaum merklich. „Versprochen.“




Meine Meinung

Nun auch das Cover des zweiten Teil der Sturmtochter Reihe ist wieder wunderschön.
Ava steht in mitten einer riesigen Brandung das Meer prallt gegen die Brandung und sie steht da und breitet die Arme aus.
Nachdem Teil eins so übel und traurig endete, ging es direkt Action reich und spannend weiter.
Wir begleitet Ava erneut auf ihrer Reise auf der sie versucht zu lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. 
Begleitet wird sie wieder von Reed, Slowan und Juliana die drei begeben sich wieder auf eine Reise quer durch Schottland. Gejagt werden sie von den Sturmtöchtern und Söhnen der Clans weil sie ihre Kräfte immer noch nicht richtig beherrschen kann. 
Sie sammeln hinweise auf den Dolch des Wasser Clans, bis sie ihn in Edinburgh finden und stehlen.
Danach überschlagen sich für mich die Ereignisse, Ava lässt sich vom Tribunal gefangen nehmen und erfährt wer ihre Mutter getötet hat.
Es folgen Schlag auf Schlag neue Ereignisse die und endet wieder mit einem Cliffhänger 😩


Mein Fazit:
Diese Reihe hat Sucht potenzial!


⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️