Rezension zu Tell Me No Lies von A.V. Geiger



Titel: Tell Me No Lies
Autor: A.V. Geiger
Seiten: 333
Verlag: LYX
Format: Broschiert
Genre: YA Trhiller
Preis: 12,90€




Klappentext:



Was ist mit Eric Thorn geschehen?
Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht ...





Meine Meinung:



Cover: Auch dieses Cover gefiel mir wie bei Band eins nicht so wirklich, in meinen Augen war es einfach nicht so ansprechend.


Schreibstil: Der Schreibstil hat mir ähnlich wie in Band eins wirklich sehr gut gefallen. Es war fesselnd und eine ausgewogene Mischung aus Gefühl und Spannung.


Meinung: Tell me No Lies war definitiv eine Steigerung zu Band 1, auch wenn der Spannungsfaktor gelegentlich zu kurz kam. Trotzdem war es ein absolut genialer Finalband!
Nach dem wir ja mit einem Cliffhänger zurück gelassen wurde, konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen.
Und ich wurde belohnt, man ging etwas mehr auf die Beziehung zwischen Eric und Tessa ein. 
Man konnte kurz die Zweisamkeit mit den beiden genießen, doch auch dies wie gesagt wirklich nur kurz.
es geht gefühlt wieder schlag auf Schlag und Eric und Tessa sind wieder im wahren leben angekommen. 
Sie werden im Prinzip auseinander gerissen. Sie dürfen ihre Beziehung nicht öffentlich zeigen sondern müssen den jeweils anderen wie einen fremden behandeln und leiden.
Dieses Buch war einfach grandios, diese Mischung aus Spannung Action und Romance war einfach absolut stimmig und hat einen süchtig werden lassen.


Fazit:

Definitive Leseempfehlung für jeder der die Mischung aus Spannung, Action und Romance liebt!


⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️